Dienstag, 5. Juni 2012

Landung im Cockpit

Angekommen in Termez! Und schon einiges erlebt: Ich hab genau den richtigen Zeitpunkt ausgesucht, um mir während des Fluges mal das Cockpit anzuschauen (tatsächlich unbewusst). Eine Stunde vor Landung hatte ich noch ein ganz nettes Gespräch mit den beiden Piloten, von denen der Ältere der Bruder von Peter Lustig hätte sein können... Egal. Die beiden haben mich auf jeden Fall gefragt, ob ich während der Landung im Cockpit bleiben möchte - na klar!


Zehn Jahre ISAF bedeutet auch: zehn Jahre Luftwaffenstützpunkt Termez.

Resultat: Super schönes Bergpanorama von Usbekistan, Berge, die wie Tortenstücke in die Landschaft gesetzt wirken, Flüsse, die durch karge Steppe mäandern - Wahnsinn. Mit im Flugzeug (außer Comedian Kurt Krömer), der hier 5x auftritt, auch Staatssekretär Rüdiger Wolf.

Bessere Unterkünfte


Der Flug verlief reibungslos, schlafen konnte ich natürlich nicht. Hier in Termez hat sich seit 2009 eine Menge getan: Neben der Zeltstadt ist ein Haufen Wohncontainer dazugekommen (klimatisiert....huuu) und die Terror-Spatzen, die mich damals vom Schlafen abghalten haben, sind deutlich ruhiger geworden. An der Gepäckabfertigung läuft  der Partysong "Ai, se eu te pego", es ist: 25 Grad.  Jetzt noch ein Kaltgetränk in der Pinte "Area 51" und dann ist Feierabend. Morgen geht die LANGE Reise nach Masar-i-Scharif dem Ende entgegen: Mit der Transall fliege ich die letzten Minuten über die Grenze. Dann bin ich endlich da. Bis dann!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen