Mittwoch, 6. Juni 2012

DUSCHE!!!


Das ist heute nicht mein letztes Wort, aber ein wichtiges. Der Flug mit der Transall war reibungslos und spektakulär wie beim letzten Mal. Ich bin zwar gut gelandet - weil die Manschaft des museumsreifen Fliegers die Heckklappe aber leider nicht aufgekriegt hat, blieb mein Gepäck erstmal in Termez.

Have a nice flight - in Termez vor dem Transallflug nach Masar

Deswegen durfte ich die fünf-(!)-stündige Counter-IED-Ausbildung, also Sprengfallen erkennen und umgehen, in meinen Klamotten machen, die ich für 12-Grad-Köln anhatte. (Den Koffer habe ich zum Glück aber mittlerweile wieder.) Ein ernster und gleichzeitig aufgeschlossener junger Mann hat mir und einer Handvoll anderer dann erklärt, womit und wie man überall in die Luft gesprengt werden kann. Conclusio: Wenig Sprengstoff und wenige Mittel genügen, um eine verheerende Wirkung zu haben. Und vom Bombenbaumaterial (Zurückgelassene Munitionsberge der Russen, Agrarmittel, Hausmittel) gibt es hier mehr als genug. Aber entgegen meiner Erwartung steigt (zumindest offiziell) die Quote der aufgeklärten, also entdeckten IEDs (improvised exlosive divice) bei den Deutschen an. 


Explosives mit geschmackvollem Zeitzünder - angeblich werden diese Kitsch-Uhren wirklich zum Zünden benutzt.

Rund 18.000 IEDs gibt es im Jahr in Afghanistan, etwa sechs Prozent im Norden, wo die Bundeswehr ist. IEDs können per Funk, Kabel, Druck oder als Selbstmordattentat verübt werden, kosten wenig und sind effektiv. In 80 Prozent der Fälle gibt es nach einer Explosion eine weitere - dann, wenn die Rettungskräfte kommen. Jüngster bekannter Selbstmordattentäter: ein neunjähriges Kind.

Nichts aufheben


Störsender helfen gegen die Funkvariante, ansonsten gilt die Regel: Nichts aufheben, was man nicht selbst fallengelassen hat und misstrauisch gegenüber Kleinigkeiten werden. Wie gut das den Soldaten antrainierte Misstrauen mit dem gewünschten Partnering (=geht nicht ohne ein Grundvertrauen) harmoniert, werde ich ab morgen live erleben.


Um nicht durch Metalldetektoren gefunden zu werden, hier eine Holzmine. Problem: Hocheplosiv, auch für den Eingräber. Kommentar Ausbilder: Hat sich nicht durchgesetzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen